Klanggenuss Gümmer

 

Thema des Monats im März / April:

Archiv

Die Kopf-Klangmassage

Klarheit – Frische – Leichtigkeit durch den gezielten Einsatz heller Töne!

Die kleinen Kopfschalen sind nicht nur optisch, sondern auch akustisch das pure Gegenteil von Becken- oder XL Klangschalen.

Mit ihrem hellen, zarten und leichten Klang üben sie eine besondere Anziehungskraft aus.

Die Kopf-Klangmassage wird oftmals als sehr belebend und erfrischend empfunden. Zur Stärkung der Mitte und Wahrnehmung des Körpers werden die hellen schwebenden Töne der Kopfschale durch das tiefe und entspannende Klangspektrum einer Beckenschale ergänzt, welche während der Massage auf dem Unterbauch verbleibt. So kann die besondere Wirkung der Kopfschalen während der Klangmassage eintreten:

Zarte, sphärische, nach innen statt nach außen gerichtete Klarheit bei gleichzeitiger Tiefenentspannung. Geistige Klarheit, Weite und Raum können wahrgenommen werden, ohne sich darin zu verlieren.

Die Verbindung von Kopf und Körper während der Massage ermöglicht ein „Einssein“ von Körper, Geist und Seele.

Die Anwendung einer Kopf-Klangmassage bietet sich besonders für Personen an, die aus welchen Gründen auch immer, „viel im Kopf“ sind.

Je nach Klangcharakteristik gibt es viele verschiedene Kopfschalentypen:

  • dünne und dickwandige Schalen
  • flache und bauchige Schalen
  • Kopfschalen in verschiedenen Größen

Hieraus ergeben sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten, je nach Bedürfnis des Klienten:

  • Weite und Loslassen? Oder Zentrierung?
  • Klarheit und Frische? Oder Versenkung und inneres Erleben?